Interim HR Generalist

Projektbeispiel :

"HR Generalist bei einem Mittelständler"

HR Generalist bei einem Mittelständler

Der Kunde war bei diesem Projekt die Tochtergesellschaft eines internationalen Konzerns mit mittelständischen Strukturen. Aufgrund der Elternzeit eines HR Generalisten brauchte das Unternehmen eine externe Unterstützung im Human Resources Management.

Projekt »HR Generalist«

Die HR-Abteilung des Unternehmens arbeitete nach agilen Methoden und jeder HR Generalist konnte die gesamte Bandbreite des Tagesgeschäftes im Personalwesen bedienen. Daher suchte der Kunde einen Interim Manager für Human Resources, der vom Profil her sehr breit aufgestellt ist und einen Mix aus operativen und strategischen Aufgaben arbeiten kann. Zu meinen Leistungen zählten im Projekt »HR Generalist«:

  • Operatives und strategisches HR Management

  • Personalbetreuung von A bis Z

  • Compensation & Benefits: Überarbeitung eines kollektiven Vergütungssystems

  • Grundsatzfragen und kollektive Beschäftigungsbedingungen

  • Einführung von agilen Arbeitsmethoden

 

Die Ausgangslage

Ich bin für den Kunden als HR Generalist in das Projekt gestartet. Der Kunde ermöglichte es seinen Mitarbeitern schon seit vielen Jahren, auch aus dem Homeoffice heraus tätig zu sein. Der Arbeitgeber hatten eine Unternehmenskultur entwickelt, die einer ortsunabhängigen Zusammenarbeit sehr aufgeschlossen gegenüberstand.

Als HR Generalist bin ich ein Allrounder in der Personalabteilung und kann neben dem klassischen Business auch anspruchsvolle HR-Themen übernehmen.

Lars Schott, Berater und Interim Manager
Interim HR Generalist

Verlauf des Projektes

Ein wichtiger Schwerpunkt meiner Tätigkeit als HR Generalist war die Personalbetreuung der Mitarbeiter für unterschiedliche Gesellschaften. Der Betreuungskreis reichte dabei von kaufmännischen Personal- und Führungskräften in der Unternehmenszentrale bis hin zu gewerblichem Personal an den unterschiedlichen Standorten des Unternehmens. Dementsprechend vielfältig waren auch die Themen in der operativen Personalbetreuung, etwa:

  • Die Betreuung von Expatriates (Fach- bzw. Führungspersonal im Auslandseisatz)

  • Gespräche über Fehlzeiten wegen Krankheit

  • Das Recruiting von Fach- und Führungskräften

Das Unternehmen hatte an unterschiedlichen Standorten verschiedene Positionen vakant, die wir im Rahmen der Zusammenarbeit erfolgreich besetzen konnten. Daneben habe ich zusammen mit einer Kollegin das Employer Branding überarbeitet, um das Profil des Unternehmens zu schärfen und die Arbeitgebermarke zu stärken. Für ein wirkungsvolles Recruiting ist dieser Schritt unerlässlich.

Kollektive Beschäftigungsbedingungen

Zusätzlich zu den Aufgaben als HR Generalisten brauchte das Unternehmen einen Experten, der sich mit kollektiven Beschäftigungsbedingungen und Grundsatzfragen auskennt. Als Tochtergesellschaft eines internationalen Konzerns mussten verschiedene Richtlinien des Mutterkonzerns fürs Unternehmen umgesetzt werden. Der Kunde hat mir hier folgende Aufgaben im Bereich Human Resources übertragen:

  • Einführung einer kollektiven Lebensversicherung als Gruppenvertrag

  • Umsetzung der Health- and Safety-Vorgaben für eine faire Unternehmenskultur

  • Sicherstellung der Betreuung von Opfern nach Unfällen

  • Einführung eines digitalen Reisetools

  • Anpassung der Reiserichtlinie

Ferner habe ich als externer HR Generalist an einem Projekt zur Einführung von mobilen Arbeitsplätzen mitgearbeitet oder auch gemeinsam mit Kollegen ein Konzept zur Einführung von Shared-Desk-Arbeitsplätzen entwickelt.

Compensation & Benefits

Zeitgemäße Vergütungssysteme werden in Zeiten des Fachkräftemangels immer wichtiger und sind zentraler Teil des strategischen Personalmanagements. Ein Vergütungssystem kann aber nur erfolgreich sein, wenn es in die Unternehmens- und HR-Strategie eingepasst ist. Gemeinsam mit einem Kollegen habe ich als HR Generalist diese Themen im Verlauf des Projektes bearbeitet. Beim Unternehmen wurden alle Arbeitsplätze durch ein Grading System, ein Verfahren zur Stellenbewertung, beurteilt. Das Problem dabei: Es gab wenig vergleichbare Funktionen im Unternehmen. Außerdem änderten sich die Tätigkeitsbeschreibungen der Arbeitsplätze häufig. Folglich hat sich beim Kunden ein hoher Aufwand für die Neubewertung von Arbeitsplätzen ergeben.

 

Im Rahmen der Zusammenarbeit haben wir gemeinsam mit den HR-Kollegen ein Konzept für die Ablösung des Grading Systems entwickelt und durch einen modifizierten Jobfamilienansatz ersetzt.

Die Erfolgsbilanz

Neben dem operativen Tagesgeschäft eines HR Generalisten habe ich dabei mitgewirkt, dass das kollektive Vergütungssystem überarbeitet wurde, Beschäftigungsbedingungen im Sinne des Mutterkonzerns angepasst wurden, viele Grundsatzfragen im Bereich Human Resources geklärt werden konnten und das Profil des Unternehmens mithilfe eines Employer Branding geschärft wurde – welches das Unternehmen in Zukunft attraktiver für Talente und das Recruiting effektiver für die Personalabteilung macht.

Weitere Informationen:

» Meine Leistungen: Interim Recruiting

» Projektbeispiel: Interim Recruiter bei einem Start-Up

» Projektbeispiel: Interim Recruiter bei einem Maschinenbaukonzern

» Projektbeispiel: Talent Acquistion Manager bei einem IT-Unternehmen

» Projektbeispiel: Leiter Personal mit Schwerpunkt Recruiting

» Projektbeispiel: Executive Search für Financial Services

» Projektbeispiel: Interim Recruitment in der Immobilienwirtschaft