Interim Head of HR

Projektbeispiel :

"Head of HR
mit Fokus auf
Merger & Acquistion"

Interim Head of HR mit Fokus auf Merger & Acquistion

Bei dem Kunden handelte es sich um einen internationalen Energiekonzern mit Hauptsitz in Brüssel und Paris. Aufgrund der Energiewende musste das Unternehmen seine Strategie verändern. Künftig sollte Strom nicht mehr in Kohlekraftwerken, sondern durch erneuerbare Energieträger erzeugt werden. Aus diesem Grund wurde entschieden, die europäischen Kohlekraftwerke zu verkaufen. Für dieses Projekt suchte der Kunde eine interimistische Unterstützung eines Personalleiters in der Rolle als Interim Head of HR für die deutschen Gesellschaften der Business Unit.

Projekt »Interim Head of Human Resources«

Der kurzfristige Personalbedarf für den Energiekonzern hat sich ergeben, weil der bisherige Stelleninhaber sich beruflich verändert hatte. Der Auftrag war so definiert, dass der Interim Head of HR die Leitung des HR-Teams in Deutschland übernehmen sollte – mit dem Ziel, das operative HR-Tagesgeschäft abzusichern. Weiterhin sollte ich als HR-Projektleiter den Verkauf der Kohlekraftwerke betreuen. Meine Aufgaben als Head of Human Resources waren zusammengefasst:

  • Leitung des HR-Teams und Absicherung des operativen HR-Tagesgeschäftes

  • Zusammenarbeit mit Betriebsräten und Gewerkschaften

  • Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan

  • Umsetzung von Betriebsänderungen

  • HR Management bei Mergers & Acquisitions (M&A)

 

Die Ausgangslage

Als externer Personalleiter, Interim Head of HR, bin ich in das Projekt gestartet und habe aus der Konzernzentrale in Berlin heraus das HR-Team geleitet. Die Herausforderung dabei war, dass die Mitarbeiter in der Personalabteilung an den unterschiedlichen Standorten in Deutschland tätig waren. Um diese, aber auch das lokale Management kennenzulernen, bin ich im Zwei-Wochen-Rhythmus zu den verschiedenen Standorten deutschlandweit gereist.

Bevor ich meine Arbeit als Interim Head of Human Resources aufnehme, muss ich die Organisation zunächst verstehen.

Lars Schott, Berater und HR Interim Manager
Interim Head of HR

Als internationaler Energiekonzern mit einer europäischen Matrixorganisation gilt für das Unternehmen: Die Prozesse und Abläufe sind dementsprechend komplex. In der Einarbeitungszeit habe ich daher auf dieses Thema sowie auf das Management der Stakeholder einen besonderen Fokus gelegt. Ich kann erst als Head of HR voll durchstarten, wenn ich bestehende Prozesse kenne.

Verlauf des Projektes

Ein wichtiger Schwerpunkt lag für mich als Interim Head of HR in der Betreuung der übergeordneten HR-Themen. Einerseits habe ich in einer Schnittstellenfunktion für den Vorstand in Belgien gearbeitet. Auf der anderen Seite habe ich die Geschäftsführer der unterschiedlichen Gesellschaften in Deutschland betreut. Sämtliche HR-Themen aus dem Konzern waren zu managen:

  • Die Begleitung des Performance Management Prozesses

  • Das Thema Compensation & Benefits

  • Die Beantwortung von Anfragen zur betrieblichen Altersvorsorge

  • Die Beantwortung von Fragen zum Mitarbeiteraktienprogramm

  • Die Erstellung des regelmässigen HR-Reporting

  • Das Monitoring der Key Performance Indicators

Zusammenarbeit mit Betriebsräten

Weiterhin habe ich mich sehr stark mit dem Thema Arbeitsrecht und der Betreuung der Betriebsräte im Unternehmen beschäftigt. Der Kunde lebte eine sehr kooperative Zusammenarbeit mit allen Arbeitnehmervertretungen. Daher war es in meiner Funktion als Interim Head of HR wichtig, bei dem »Carve-out« der deutschen Gesellschaften alle Arbeitnehmervertretungen sowie die Dienstleistungsgewerkschaft »Verdi« miteinzubeziehen. Hinzu kam: Da der Konzern seinen Sitz in Brüssel und Paris hat, unterlag der Verkauf der Kohlekraftwerke auch dem französischen Arbeitsrecht sowie der Mitbestimmung des europäischen Betriebsrats.

Mergers & Acquisitions

Ein anderer Schwerpunkt meiner Tätigkeit war das Projektmanagement mit dem Fokus auf Merger & Acquisitions. Unter M&A wird die Fusion von Unternehmen bzw. der Kauf von Unternehmen bzw. Unternehmensanteilen verstanden. Zunächst hat der Kunde im Rahmen eines »Market Sounding« verschiedene Bieter sondiert. Als externer Head of Human Resources habe ich die Einrichtung der Datenräume, aber auch »Question & Answers« im Verkaufsprozess betreut. Später kamen noch die Vorbereitung des »Signings«, die Unterstützung des Deal Teams, die Vorbereitung des »Closings« und des »Day One« für den Käufer als wichtige Aufgaben hinzu.

Der Kunde hatte im Rahmen des Verkaufs der deutschen Kohlekraftwerke auch großvolumige Pensionsverpflichtungen auf den neuen Käufer übertragen. In diesem Zusammenhang habe ich mit Experten für betriebliche Altersvorsorge (BAV) eine »Executive Summary« erstellt, die es dem Käufer ermöglichte, die Pensionspläne künftig selbst zu betreuen.

Die Erfolgsbilanz

Die Leistungen, welche ich als Interim Head of HR in diesem Projekt erbringen konnte, gingen weit über das tägliche HR-Geschäft hinaus: Es brauchte viel Flexibilität für den deutschlandweiten Einsatz, Erfahrung mit unterschiedlichsten Unternehmen, um die komplexen Prozesse und Abläufe in der Organisation zu verstehen, Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Betriebsräten sowie detailliertes Know-how im Bereich M&A. So konnte die Energiewende vollzogen und Personalstrukturen an die neuen Bedingungen erfolgreich angepasst werden.

Weitere Informationen:

» Meine Leistungen: HR Management

» Meine Leistungen: Merger & Acquistion

» Meine Leistungen: Labour Relations

» Projektbeispiel: Berater für Betriebsübergänge

» Projektbeispiel: Berater Transfergesellschaft

» Projektbeispiel: Labour Relations Manager bei einem Pharmakonzern

» Projektbeispiel: International HR Manager für die Optimierung von HR Prozessen

» Projektbeispiel: Interim Personalleiter im Bereich Aviation